8 Wochen Rückgaberecht
Bis zu 12 Jahre Garantie
Kostenloser Rückversand
Direkt vom Hersteller
B2B
Mein Konto

Cinebar Pro

Für Filmfans das Größte
Soundbar der High-End-Klasse mit 250-mm-Subwoofer für eine TV- und Musikwiedergabe auf höchstem Niveau
(25)
€ 1.299,99
Inkl. MwSt.
Farbe: Schwarz
Innerhalb eines Werktages versandbereit.  
 € 19,99 Versand
+ Versandkostenfrei
Q28-GK2-GJ7
Kopiert
Code kopieren und im Warenkorb einlösen.
Angebot gilt noch
00
00
00
00
Tage
Std
Min
Sek
  • 8 Wochen Rückgaberecht
  • Kostenloser Rückversand
  • Direkt vom Hersteller

Highlights

Darum lieben wir dieses Produkt
Wenn die Wände wackeln und dein Nachbar nicht mehr anklopft, sondern einschlägt, muss es die Cinebar Pro gewesen sein. Absolute Klangtreue, extrem hohe Pegel und abgrundtiefer Bass wie es sich der Künstler wünscht – das sind die Markenzeichen der stärksten Soundbar.
Soundbar Cinebar Pro
Die Vorteile im Überblick
  • Soundbar der High-End-Klasse mit 250-mm-Subwoofer für eine TV- und Musikwiedergabe auf höchstem Niveau
  • Acht riesige High-Performance-Töner und sechs Endstufen für extrem hohe Pegel in Räumen bis 35 qm
  • Dynamore® Ultra Technologie mit Side-Firing-Speaker für virtuellen Surround Sound
  • Kabelloser XL-Subwoofer, wahlweise als Frontfire oder Downfire verwendbar
  • Umfangreiche Streaming-Möglichkeiten mit Bluetooth 4.0 mit apt-X®, Spotify Connect sowie Google Chromecast built-in für 100 weitere Musikdienste
  • 1 HDMI-Ausgang mit CEC für Bedienung mit der TV-Fernbedienung, ARC für Ein-Kabel-Anschluss, 4 HDMI-Eingänge mit 4K-Support
  • Echter Surround Sound mit optional erhältlichem Effekt Speaker möglich
  • Integrierte Wandanbringung, Line-In, Kopfhöreranschluss, optischer Digitaleingang, Klanganpassungen, Nachtmodus
Cinebar Pro Testbericht von www.pc-magazin.de
„… ein überragendes Soundbar-Duo …“
www.pc-magazin.de 05.11.2018
Alle Testberichte
(4.56 von 5 bei 25 Bewertungen)
Alle Bewertungen
Das ist drin und dran

Alle Technologien im Überblick

Bluetooth apt-X
Chromecast built-in
Spotify Music Streamingdienst
plug & play
PC Gaming
HDMI 3D
HDMI ARC CEC 3D
Dolby
dts Digital Entertainment
Downfire
Ultra
Von Profis für Profis

Wir wären nicht Teufel hätten wir nicht eine der stärksten Soundbars überhaupt entwickelt. Sie ist geschaffen für die ganz großen Kino-Highlights, für eine überragende Musikwiedergabe und für laute Partys im heimischen Wohnzimmer.

Klangfetischist

Mehr Sound pro Meter geht nicht. In diesem Riegel steckt maximale Klangkraft.

Side-Firing-Speaker
Ermöglichen mit der Dynamore Ultra Technologie virtuellen Surround Sound. Jeweils links und rechts sind die Speaker ins Gehäuse eingelassen.
Gehäuse aus Aluminium
Verleiht dem Produkt eine hochwertige Haptik und hervorragende akustische Eigenschaften
6 Endstufen
Jeder Kanal bekommt seine eigene Endstufe. Die Class-D-Technologie gewährleistet eine hohe Effizienz und Dynamik bei sehr geringem Eigenrauschen.
Doppelte Mitteltöner
Pro Seite sind zwei Mitteltöner verbaut. Sie sorgen für beste Sprachverständlichkeit und warme Mitten bei der Musikwiedergabe.
Teufel Soundbar Cinebar Pro
 
 
 
 
 
 
 
Langer Hub
Alle Töner können einen besonders langen Hub ausführen, d.h. die Bewegung der Membran ist sehr groß. Das bewirkt vergleichsweise hohe Pegel bei sehr geringen Verzerrungen.
2-Wege-System
Für besonders klare Höhen und natürliche Mitten. Jeder Töner arbeitet im optimalen Wirkungsbereich.
Bassreflex-System
Drückt die Grenzfrequenz weiter nach unten. So gibt es keine Delle im Frequenzgang beim Übergang zum Subwoofer. Der Subwoofer muss nicht so hoch spielen und kann deswegen relativ frei im Raum positioniert werden.
Entwickelt in Berlin

Auch die Cinebar Pro wurde hier in Berlin von unseren Ingenieuren designt und entwickelt.

  • Teufel Soundbar
    Erste Skizzen zeigen das anspruchsvolle Design mit cleveren Details.
  • Teufel Soundbar
    Das Mainboard sitzt auf einem festen Stahl-Chassis, welches in das Gehäuse aus Aluminium eingelassen wird.
  • Teufel Soundbar
    Die erste Nahfeldmessung im reflexionsarmen Raum.
Dynamore Ultra

Die von uns entwickelte Dynamore Ultra Technologie bietet über seitlich abstrahlende Töner einen erstaunlichen Raumklang, ohne extra Rear-Speaker stellen zu müssen.

ios

iOS

Mit dem integrierten, aktuellen Bluetooth streamst du alles von iPhone, iPad oder iPod.

Android

Auch für alle Android-Smartphones und -Tablets ist die Verbindung spielend leicht einzurichten.
android
mac-pc

Mac OS, PC und Linux

Natürlich kannst du auch von diesen Systemen kabellos Musik und Videoton streamen.
Mehr Spaß mit Amazon Alexa

Um Musik per Alexa Sprachsteuerung noch bequemer auszuwählen und zu genießen, kann man die Teufel Lautsprecher mit Bluetooth optional mit einem Gerät aus der Amazon Echo Serie erweitern. Wie diese Erweiterung funktioniert und was man damit machen kann, ist im Teufel Blog nachzulesen.

Zum Teufel Blog
Hey Google, spiele meinen Flow

Die Fernbedienung ist mal wieder irgendwo im Sofa verschollen, aber über das per Bluetooth verbundene Google Home Gerät steuerst du per Sprachbefehl, was deine Anlage abspielen soll.

Zum Teufel Blog
Google Home Mini
Bedienwunderbar

Per HDMI am TV-Gerät angeschlossen, lässt sich die Cinebar Pro ganz einfach mit der Fernbedienung des TV-Gerätes steuern. Vorausgesetzt das TV-Gerät unterstütz HDMI ARC.

Teufel Soundbar Cinebar Pro
Soundbar Cinebar One Fernbedienung
Soundbar Cinebar One Fernbedienung Soundbar Cinebar One Fernbedienung Soundbar Cinebar One Fernbedienung Soundbar Cinebar One Fernbedienung Soundbar Cinebar One Fernbedienung
AV-Receiver integriert

So viele Anschlussmöglichkeiten bietet kaum eine andere Soundbar.

Teufel Soundbar Cinebar Pro

HDMI 1-4
Gleich vier HDMI-Anschlüsse nehmen Spielekonsole, Apple TV, HD-TV-Receiver, Amazon Fire TV etc. auf.

HDMI TV
Anschluss für das TV-Gerät.

Optischer Digitaleingang
Für TV-Receiver, CD-Player oder andere Mediengeräte ohne HDMI-Ausgang.

Koaxialer Digitaleingang
Für TV-Receiver, CD-Player oder andere Mediengeräte ohne HDMI-Ausgang.

AUX In 1-2
Zum Anschluss eines MP3-Players, Smartphones oder andere Audioquellen mit analogem Ausgang.

Praktische Rückseite

Die Cinebar Pro überzeugt mit nützlichen Details.

Chromecast built-in

Aus mehr als 100 Musik-Apps von deinem Smartphone, Tablet oder PC kannst du Musik auf die Cinebar Pro streamen. Tippe auf das Cast-Symbol in deiner App und höre Musik in hoher Klangqualität.

Chromecast Schwarz
Chromecast

Kontrolliere Musik, Internet-Radio und Podcasts von deinem iOS oder Android-Phone, Tablet sowie vom Laptop oder Desktop-Computer mit dem Chrome-Browser. Du kannst sogar telefonieren und die Musik läuft weiter.

Teufel Anlagen mit Chromecast built-in nutzen dein WLAN. Somit kannst du mehrere Lautsprecher gleichzeitig mit Musik ansteuern, für ein perfektes Multiroom-Audio-Erlebnis, absolut synchron.

Streaming Multiroom
So einfach lässt sich Chromecast starten
Schritt 1

Starte deinen Song in der Cast-fähigen Musik-App und tippe auf das Cast-Symbol.

Schritt 2

Wähle den gewünschten Speaker oder die Musikzone aus.

Schritt 3

Genieße deine Musik in HiFi-Qualität.

T 10 Subwoofer

Erstmalig bietet Teufel einen Subwoofer, der wahlweise als Frontfire- oder Downfire-Subwoofer verwendet werden kann. Lass dich von den 150 Watt nicht täuschen. Der neue Class D Verstärker arbeitet effizient und extrem rauscharm und nimmt es mit klassischen Verstärken die 300 Watt verbrauchen locker auf.

  • Aktiv-Subwoofer der High End-Klasse, als Frontfire- oder Downfire-Subwoofer einsetzbar
  • Tieftöner mit 250 mm Durchmesser
  • Leistung: 150 Watt, Class D Endstufe mit hoher Effizienz und geringem Verbrauch
  • Automatisches Ein- und Ausschalten
  • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten und Schutzschaltung
  • Lässt sich nach vorne oder hinten kippen, Füße sind umsteckbar
  • Wireless-Modul integriert – funktioniert mit Cinebar/Cinesystem Pro, Duett, Trios, CoreStation und Impaq, beim Onkyo-Receiver wird der Subwoofer Wireless Transmitter benötigt

Lieferumfang

  • Soundbar CB Pro SB
  • Stromkabel
  • Fernbedienung für CB Pro SB
  • T 10 Subwoofer

Technische Daten

Soundbar CB Pro SB
Soundbar CB Pro SB
Soundbar der High-End-Klasse für eine TV- und Musikwiedergabe auf höchstem Niveau
Soundbar CB Pro SB
Lautsprecher
Hochtöner (Anzahl pro Box) 2
Hochtöner (Durchmesser) 25,00 mm
Mitteltöner (Anzahl pro Box) 6
Mitteltöner (Durchmesser) 100,00 mm
Sonstiges Sidefiring-Speaker für Dynamore Ultra
Akustisches Prinzip 2-Wege-System
Gehäuseaufbau Bassreflex
Gehäusematerial Aluminium
Gehäuseoberfläche Aluminium, gebürstet
Standfuß integriert Ja
Wandhalterungsbefestigung Ja
Schlüssellochaufhängung Ja
Anschlüsse
Chromecast built in Ja
Sonstiges Klinkenbuchsen-Ausgänge für Subwoofer und Rear-Lautsprecher
Digital-Eingänge koaxial 1
Digital-Eingänge optisch 1
Klinkenbuchsen-Eingang 3,5 mm 2
Subwoofer-Ausgang 1
Klinkenbuchse-Ausgang 3,5 mm 1
Video-Eingänge- HDMI 4
Video-Eingänge- HDMI Ja
HDMI-Version 2.0
Sonstiges 4K/2K support @60 Hz (4:2:0)/30 Hz (4:4:4), HDCP 2.2
Video-Ausgänge - HDMI 1
HDMI-Version 2.0
Sonstiges 4K/2K support @ 60 Hz (4:2:0)/30 Hz (4:4:4), HDCP 2.2
W-LAN Ja
Bluetooth 4.0
Wiedergabe
Dolby Digital Ja
DTS Ja
Elektronik
Gesamtausgangsleistung (RMS) 200 Watt
Verstärker-Technologie Class D
Verstärker-Konfiguration 2.0
Verstärkerkanäle 2
Betriebsspannung 230 Volt
Standby-Funktion Ja
Standby-Leistungsaufnahme 1 Watt
Netzkabel Kaltgeräte-Buchse Ja
Schutzklasse 2
Sicherung Ja
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
Display Ja
Sonstiges Display dimmbar
Abmessungen
Tiefe 14,00 cm
Breite 120,00 cm
Höhe 13,50 cm
Gewicht 11,20 kg
Sonstiges Höhe der Soundbar inkl. Standfuß: 14,7 cm
T 10 Subwoofer
T 10 Subwoofer
Aktiv-Subwoofer der High End-Klasse, als Frontfire- oder Downfire-Subwoofer einsetzbar
T 10 Subwoofer
Lautsprecher
Maximaler Schalldruck 115 dB/1m
Frequenzbereich von/bis 37 - 200 Hz
Tieftöner (Anzahl pro Box) 1
Tieftöner (Durchmesser) 250,00 mm
Tieftöner (Material) Aluminium
Akustisches Prinzip 1-Wege-System
Gehäuseaufbau Bassreflex, DPU
Gehäusematerial MDF
Gehäuseoberfläche matt foliert
Ausgleichsöffnungen 1
Standfuß integriert Ja
Sonstiges Reflexkanal in DPU-Technik vermeidet Strömungsgeräusche, stabiler MDF-Gehäuseaufbau mit Innenverstrebungen
AV-Receiver geeignet Ja
Anschlüsse
Cinch-Eingang 1
Elektronik
Untere Grenzfrequenz (-3 dB) 33 Hz
Bassboost/EQ Ja
Eingangspegelregler Ja
Pegelregler Ja
Phasenregelung Ja
Sonstiges Als Downfire- oder Frontfire-Subwoofer einsetzbar
Verstärker-Technologie Class D
Verstärker-Konfiguration 1.0
Verstärkerkanäle 1
Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 150 Watt
Betriebsspannung 230 Volt
Standby-Funktion Ja
Standby-Leistungsaufnahme 1 Watt
Maximale Leistungsaufnahme 150 Watt
Netzkabel fest Ja
Schutzklasse 2
Sicherung Ja
Speicher für Einstellungen bei Netztrennung Ja
Ein-/Ausschalt-Automatik Ja
Sonstiges Wireless-Subwoofer-Modul integirert (Subwoofer mit kompatiblen Zuspielern kabellos ansteuerbar)
Abmessungen
Tiefe 38,00 cm
Breite 35,10 cm
Höhe 48,30 cm
Gewicht 15,60 kg

Zubehör & Bundle-Angebote

Zubehör & Bundle-Angebote sind zu diesem Produkt aktuell leider nicht verfügbar.

Tests und Bewertungen

Cinebar Pro Testbericht von www.pc-magazin.de
Cinebar Pro Testbericht von www.pc-magazin.de
„… ein überragendes Soundbar-Duo …“
www.pc-magazin.de 05.11.2018
„[…] Von der ersten Sekunde an spielt das Team kräftig und mitreißend, während tonale Feinheiten dennoch gewahrt bleiben. Das gilt auch für sehr hohe Lautstärken. Trotz Zweikanal-Bauweise missen wir keinen Center, da die Stimmen schön mittig platziert werden. Auch einzelne Effekte kommen gut zur Geltung – selbst in unserem relativ großen Testraum geht fast kein Detail unter.“

„Schalten wir die Dynamore-Ultra-Funktion dazu, gewinnt das Klangbild ordentlich an Tiefe und Breite.“

„Der teuflische Plan geht auf: Mit der Pro wurde ein überragendes Soundbar-Duo geschaffen. Mitreißende aber zugleich feinfühlige Klänge gepaart mit knackigen, tiefen Bässen sorgen für ein unvergessliches Heimkino-Erlebnis im Wohnzimmer – egal ob Filmabend oder Musik-Session. WLAN und Chromecast gibt es on top. Beide Daumen hoch!“


Hinweis: Identischer Testbericht ist auch in Video Ausgabe 11/2018 erschienen.

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von Audiovision
Cinebar Pro Testbericht von Audiovision
„… druckvoll, voluminös und souverän.“
Audiovision 01/2019
„Was bei audiophilen Hörern verpönt ist, gehört bei Soundbars seit Jahren zum guten Ton. Teufel begegnet dem potenziellen Problem des Mini-Klangs aus im Vergleich zu Standboxen kleinem Gehäuse mit der DSP-Technik ‚Dynamore‘ […], die für eine räumliche Auffächerung des Sounds auf seitlich sitzende Chassis zugreift.“

„[…] Wenig überraschend stemmte der mächtige Riegel auch Pegel weit jenseits der Zimmerlautstärke, zusammen mit dem T10-Woofer spielte die Kombi überaus druckvoll, voluminös und souverän. In den Mitten klang es relativ neutral, Höhen wirkten luftig und angenehm.“

„Teufels gewaltige ‚Cinebar Pro‘ überzeugt mit ebenso großem Klang, dicker Ausstattung und Top-Verarbeitung.“
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.soundbartest.com
Cinebar Pro Testbericht von www.soundbartest.com
„… eigentlich keine Soundbar mehr …“
www.soundbartest.com 12/2018
„Die Cinebar Pro ist eigentlich keine Soundbar mehr, sondern eine kompakte, aber vollwertige HiFi-Anlage, die außerdem noch virtuellen Surround Sound erzeugt. […] Am Klangbild gibt es quasi nichts auszusetzen. Teufel liefert von sehr tiefen Bässen, über klare Mitten bis zu den präzisen Höhen ein ganzheitliches Bild, auch noch bei sehr hoher Lautstärke.“

„Wenn man also zum Beispiel aus Platz- oder Preis-Gründen keine große HiFi-Anlage möchte, dann bekommt man mit der Teufel Cinebar Pro eine durchdachte Soundbar, welche einen vollkommen in jeden Kinofilm oder in jedes Video-Spiel eintauchen lässt. Noch dazu hat man ein 2.1 System, welches auch zum Musik-Genuss prädestiniert ist!“


Hinweis: Zuletzt besucht am 11.01.2019 / Stand vom 08.01.2019.
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von HiFi Vision
Cinebar Pro Testbericht von HiFi Vision
„Kompromisse unnötig!“
HiFi Vision 50/2018
„[…] Kraftvoll und äußerst dynamisch, dabei aber wunderbar kontrolliert und präzise in ihrer Wiedergabe gibt die Cinebar Pro einem vielmehr das Gefühl, eine vollwertige Stereoanlage zu sein. Selbst bei partytauglichen Lautstärken bleibt die Cinebar Pro sehr differenziert und wirkt niemals angestrengt. […] Dank der Dynamore-Ultra-Technologie kann sie mit einem wunderbar breiten Stereofeld aufwarten, das sich weit über die physischen Grenzen der Soundbar hinaus erstreckt und insbesondere bei Filmen für sehr gute Räumlichkeit sorgt.“

„Für ein voll umfängliches heimisches Entertainment-Paket, muss es nicht immer das Größte und das Teuerste auf dem Markt sein. Im Gegenteil, Teufel zeigt hier nämlich mit seiner neuen Cinebar Pro, dass die kompakte Soundbar dem Vergleich standhält und daher keine Kompromisslösung sein muss. Die ausgeprägten Klangeigenschaften in Kombination mit wohl durchdachten Features, wurde hier optimal auf engem Raum vereint. Kompromisse unnötig!“

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.aptgetupdate.de
Cinebar Pro Testbericht von www.aptgetupdate.de
„… kraftvoll und authentisch.“
www.aptgetupdate.de 10.12.2018
„[…] der Klang der CB Pro ist kraftvoll und authentisch. Durch den sehr guten Dynamore Ultra-Modus wird der Sound auch deutlich breiter aufgezogen und man hat das Gefühl vor einer richtigen Stereoanlage zu sitzen.“

„Dieser Effekt ist übrigens auch bei Filmen nicht zu unterschätzen. Das Raumgefühl, und das hat mich sehr überrascht, ist für eine Soundbar überragend.“

„Nach knapp zwei Monaten ausgiebigen Testens habe ich meine Meinung über (zumindest hochpreisige) Soundbars grundlegend geändert. Diese stellen längst keine Kompromisslösung mehr dar, sondern können ein Surround-System nahezu ersetzen.“

„Neben den hervorragenden Klangeigenschaften samt diverser Einstellmöglichkeiten stehen auf der positiven Seite die sehr hochwertige Verarbeitung, die nahezu perfekte Konnektivität und gewisse Annehmlichkeiten wie die integrierte Wandhalterung oder das Kabelmanagement.“
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.computerbild.de
Cinebar Pro Testbericht von www.computerbild.de
„… alles dem guten Klang zuliebe.“
www.computerbild.de 13.11.2018
„Wer hat behauptet, Soundbars wären schlank und platzsparend? Die Teufel Cinebar Pro beweist im Test das Gegenteil, alles dem guten Klang zuliebe.“

„Dank nahezu perfekt ausgewogenem Klang eignet sich die Teufel Cinebar Pro ganz hervorragend zur Musikwiedergabe. Stimmen gibt sie präsent und sehr natürlich wieder, S-Laute bleiben stets sauber. Der Subwoofer lief im Test meistens nur knapp über Standgas, mit dem Pegelregler auf 10 Uhr passte der Anschluss zur Cinebar sehr gut. Dann war er nicht als separate Box zu hören, sondern steuerte unaufdringlich ultratiefe Bässe bei. Und der Raumklang? Der wirkte auf maximaler Dynamore-Stufe extrem groß und weiträumig, klar ortbare Effekte fehlten jedoch. Natürlicher und präziser wirkte der Raumklang auf mittlerer Stufe. Puristen schalten jedoch auf Stereo zurück und freuen sich über die dann natürlicheren Klangfarben.“
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von Widescreen
Cinebar Pro Testbericht von Widescreen
„… einnehmenderes Klanggefühl.“
Widescreen 12/2018
„Eines der Highlights der Cinebar Pro bleibt […] die Surround-Technik Dynamore, welche auch in den kleineren Cinebars One und Duett bereits zum Einsatz gekommen ist. Aktiviert man die Funktion […], schalten sich die beiden seitlich abstrahlenden Treiber an den Endstücken der Bar zu. Diese ziehen die Stereobühne der Klangstange deutlich breiter auf und sorgen für ein einnehmenderes Klanggefühl.“

„Laut, furios und wild, aber auch detailverliebt und kontrolliert. Die Cinebar Pro von Teufel vereint alle Eigenschaften, die man sich von seinem TV-Lausprecher nur wünschen kann. Neben klanglichen Pluspunkten kann man auch aufseiten der Ausstattung nicht meckern. Vier HDMI-Eingänge, WLAN und Bluetooth, dazu ein Display, TV-Overlay und massig Einstellungen überzeugen jeden Filmfan.“


Hinweis: Identischer Testbericht ist auch im Magazin SFT Ausgabe 10/2018 erschienen

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von HiFi Test
Cinebar Pro Testbericht von HiFi Test Cinebar Pro Testbericht von HiFi Test
„… hervorragende Klangeigenschaften …“
HiFi Test 06/2018
„[…] Was Teufels Soundbar-Flaggschiff hier liefert, hat nicht mehr viel mit dem Klang einer typischen Soundbar gemeinsam. Kraftvoll und äußerst dynamisch, dabei aber wunderbar kontrolliert und präzise in ihrer Wiedergabe gibt die Cinebar Pro einem vielmehr das Gefühl, eine vollwertige Stereoanlage zu sein.“

„Teufel zeigt mit der Cinebar Pro auf beeindruckende Weise, dass eine Soundbar keine Kompromisslösung sein muss. Auf engstem Raum vereint sie hervorragende Klangeigenschaften mit einer Vielzahl sinnvoll umgesetzter Features und bietet damit alles, was ein rundum gelungenes Entertainment-Paket fürs heimische Wohnzimmer ausmacht.“


Hinweis:
Identischer Testbericht ist auch im Magazin Heimkino Ausgabe 10-11/2018 und auf hifitest.de erschienen.


Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.areadvd.de
Cinebar Pro Testbericht von www.areadvd.de
„Klangstark, kraftvoll, in weiten Zügen sehr hochwertig und gut ausgestattet …“
www.areadvd.de 10.10.2018
„Der Cinebar Pro und der T 10 Aktivsubwoofer spielen hier kräftig auf und überzeugen durch tadellose Impulstreue.“

„Der Teufel Cinebar Pro präsentiert sich im Test mit zahlreichen Vorzügen. Dazu gehören der solide Aluminium-Body des Soundbars, das sehr gute Display, das bilanzierend komfortable Handling, die integrierte Google Chromecast-Funktion, der enorm kräftige, räumlich dichte Klang, die ausgezeichnete Stimmwiedergabe und die gut abgestimmte Dynamore-Funktion.“

„Klangstark, kraftvoll, in weiten Zügen sehr hochwertig und gut ausgestattet: Das ist der Cinebar Pro in Kurzform.“

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.hifitest.de
Cinebar Pro Testbericht von www.hifitest.de
„… rundum gelungenes Entertainment-Paket …“
www.hifitest.de 07.10.2018
„[…] Was Teufels Soundbar-Flaggschiff hier liefert, hat nicht mehr viel mit dem Klang einer typischen Soundbar gemeinsam. Kraftvoll und äußerst dynamisch, dabei aber wunderbar kontrolliert und präzise in ihrer Wiedergabe gibt die Cinebar Pro einem vielmehr das Gefühl, eine vollwertige Stereoanlage zu sein.“

„Teufel zeigt mit der Cinebar Pro auf beeindruckende Weise, dass eine Soundbar keine Kompromisslösung sein muss. Auf engstem Raum vereint sie hervorragende Klangeigenschaften mit einer Vielzahl sinnvoll umgesetzter Features und bietet damit alles, was ein rundum gelungenes Entertainment-Paket fürs heimische Wohnzimmer ausmacht.“


Hinweis:
Identischer Testbericht ist auch im Magazin Heimkino Ausgabe 10-11/2018 und im Magazin HiFi Test Ausgabe 06/2018 erschienen.

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von Video
Cinebar Pro Testbericht von Video Cinebar Pro Testbericht von Video Cinebar Pro Testbericht von Video
„Beide Daumen hoch!“
Video 11/2018
„[…] Von der ersten Sekunde an spielt das Team kräftig und mitreißend, während tonale Feinheiten dennoch gewahrt bleiben. Das gilt auch für sehr hohe Lautstärken. Trotz Zweikanal-Bauweise missen wir keinen Center, da die Stimmen schön mittig platziert werden. Auch einzelne Effekte kommen gut zur Geltung – selbst in unserem relativ großen Testraum geht fast kein Detail unter.“

„Schalten wir die Dynamore-Ultra-Funktion dazu, gewinnt das Klangbild ordentlich an Tiefe und Breite.“

„Der teuflische Plan geht auf: Mit der Pro wurde ein überragendes Soundbar-Duo geschaffen. Mitreißende aber zugleich feinfühlige Klänge gepaart mit knackigen, tiefen Bässen sorgen für ein unvergessliches Heimkino-Erlebnis im Wohnzimmer – egal ob Filmabend oder Musik-Session. WLAN und Chromecast gibt es on top. Beide Daumen hoch!“


Hinweis: Identischer Testbericht ist auch auf pc-magazin.de erschienen.

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von SFT
Cinebar Pro Testbericht von SFT
„Laut, furios und wild, aber auch detailverliebt und kontrolliert.“
SFT 10/2018
„Eines der Highlights der Cinebar Pro bleibt […] die Surround-Technik Dynamore, welche auch in den kleineren Cinebars One und Duett bereits zum Einsatz gekommen ist. Aktiviert man die Funktion […], schalten sich die beiden seitlich abstrahlenden Treiber an den Endstücken der Bar zu. Diese ziehen die Stereobühne der Klangstange deutlich breiter auf und sorgen für ein einnehmenderes Klanggefühl.“

„Laut, furios und wild, aber auch detailverliebt und kontrolliert. Die Cinebar Pro von Teufel vereint alle Eigenschaften, die man sich von seinem TV-Lausprecher nur wünschen kann. Neben klanglichen Pluspunkten kann man auch aufseiten der Ausstattung nicht meckern. Vier HDMI-Eingänge, WLAN und Bluetooth, dazu ein Display, TV-Overlay und massig Einstellungen überzeugen jeden Filmfan.“


Hinweis: Identischer Testbericht ist auch im Magazin Widescreen Ausgabe 12/2018 erschienen.
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von Satvision
Cinebar Pro Testbericht von Satvision
„… High End-Soundbar…“
Satvision 10/2018
„[…] Der Berliner Hersteller setzt auf seine Dynamore Ultra-Technologie, die virtuellen Surround Sound erzeugt […].“ „[…] Auch bei der Musikwiedergabe überzeugte der druckvolle Klangteppich aus knackigen Bässen, klaren Höhen und warmen Mitten selbst bei sehr hohen Lautstärken.“

„Die Teufel Cinebar Pro erzielt im Praxistest 96,1 Prozentpunkte, was ihr die Bestnote ‚sehr gut‘ einbringt. Sie überzeugt insbesondere durch eine sehr gute Klangqualität und eine große Anschlussvielfalt. Die High End-Soundbar von Teufel […] richtet sich an anspruchsvolle Anwender, die Heimkino in hoher Qualität erleben möchten.“


Hinweis:
Zitate beziehen sich auf Teufel Cinebar Pro aus einem Vergleichstest zwischen 3 Testgeräten.
Die Teufel Cinebar Pro belegte den ersten Platz.

Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von Heimkino
Cinebar Pro Testbericht von Heimkino Cinebar Pro Testbericht von Heimkino
„… Teufels Soundbar-Flaggschiff …“
Heimkino 10-11/2018
„[…] Was Teufels Soundbar-Flaggschiff hier liefert, hat nicht mehr viel mit dem Klang einer typischen Soundbar gemeinsam. Kraftvoll und äußerst dynamisch, dabei aber wunderbar kontrolliert und präzise in ihrer Wiedergabe gibt die Cinebar Pro einem vielmehr das Gefühl, eine vollwertige Stereoanlage zu sein.“

„Teufel zeigt mit der Cinebar Pro auf beeindruckende Weise, dass eine Soundbar keine Kompromisslösung sein muss. Auf engstem Raum vereint sie hervorragende Klangeigenschaften mit einer Vielzahl sinnvoll umgesetzter Features und bietet damit alles, was ein rundum gelungenes Entertainment-Paket fürs heimische Wohnzimmer ausmacht.“


Hinweis: Identischer Testbericht ist auch auf hifitest.de und im Magazin HiFi Test Ausgabe 06/2018 erschienen.


Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.av-magazin.de
Cinebar Pro Testbericht von www.av-magazin.de Cinebar Pro Testbericht von www.av-magazin.de
„Wow! Was für ein Sound.“
www.av-magazin.de 18.08.2018
„Die neue Cinebar Pro ist vollgestopft mit allerfeinster Technik. […] Neben der vielversprechenden Klangqualität hat Teufel seine neue Spitzen-Soundbar mit innovativen Ausstattungsmerkmalen bestückt. So sind zum Beispiel Google Chromecast, Bluetooth-Musikstreaming als auch Teufels Dynamore-Raumklang-Technik mit an Bord.“

„Wow! Was für ein Sound. Dieser Gedanke kommt jedem, der zum ersten Mal die Cinebar Pro hört. Dank des großdimensionierten Subwoofers klingen Bässe ungemein druck- und somit kraftvoll. […] Der Tiefgang ist exzellent.“

„Teufels XXL-Soundbar besteht den AV-Magazin-Test mit Bravour. Der Klang ist ungemein breitbandig, detailreich und dynamisch. […] Bedien- und Anschlussoptionen [lassen] keine Wünsche offen […]. Schlussendlich sind es die außergewöhnlichen Allround-Qualitäten, die die Cinebar Pro bei Musik- und Filmton zur uneingeschränkten Kaufempfehlung machen.“
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.i-fidelity.net
Bezieht sich auf T 10 Subwoofer
Cinebar Pro Testbericht von www.i-fidelity.net Cinebar Pro Testbericht von www.i-fidelity.net
„… das Mehr an Bass, …“
www.i-fidelity.net 18.12.2017
„Zur Inbetriebnahme werden maximal zwei Kabel benötigt: Das Stromkabel ist fest verbaut, die Verbindung zu einem AV-Receiver oder beispielsweise zu einer Soundbar erfolgt über ein Cinch-Kabel.“

„Das ist allerdings nicht die einzige Variante. Viel mehr Freiheiten beim Aufstellen erlaubt die integrierte Wireless-Funktion.“

„… Teufels T8 und T10 können Sie mit wenigen Handgriffen vom Direktstrahl- in einen Downfire-Subwoofer verwandeln. Dazu werden die Füße so angeschraubt, dass die Membran nach vorne oder nach unten ausgerichtet ist.“

„Gut gefällt, dass der T8 wie auch der T10 keine dauerhafte Präsenz an den Tag legt, sondern sich wirklich nur einschaltet, wenn es Sinn macht und erforderlich ist. Der größere der beiden Subwoofer erweist sich als noch etwas pegel- und schlagfester sowie dynamischer.“

„Auch hier fällt auf, dass die Boxen nur phasenweise – dafür aber flott und präzise – eingreifen, sich aber zurückhalten, wenn die Frequenzbereiche ins Aufgabengebiet der Lautsprecher fallen.“

„Viel Bass und jede Menge Flexibilität müssen nicht die Welt kosten. Das beweisen Teufels Subwoofer T8 und T10 eindrucksvoll. Beide Boxen sind kompakt und bescheren das Mehr an Bass, das jedes Wohnzimmer in ein echtes Heimkino verwandelt. Keine Sorge, beide Tieftöner sind keine überzüchteten Plärrkisten. Sie gehen behutsam, aber effektiv zu Werke und heben jeden Spielfilm tonal auf ein neues Niveau. Das Besondere: Downfire- oder Frontfire-Subwoofer? Teufels T8 und T10 sind beides. Warum Kompromisse eingehen, wenn das Leben so einfach komfortabel sein kann!“
Zum ganzen Test
Cinebar Pro Testbericht von www.areadvd.de
Bezieht sich auf T 10 Subwoofer
Cinebar Pro Testbericht von www.areadvd.de
„Preiswertes Berliner Kraftpaket mit […] erstklassiger Akustik“
www.areadvd.de 20.11.2017
„Erst vor kurzem haben wir uns den neuen T 8 Subwoofer genauer angesehen. Die zweite Komponente der neuen Subwoofer-Generation bei Lautsprecher Teufel ist der T 10, der mit größerem Chassis, mehr Volumen und mehr Leistung daherkommt. Davon abgesehen ähneln sich die beiden Komponenten sehr, sowohl optisch als auch beim Materialeinsatz. Das gilt auch für die Möglichkeit, beide Modelle als Frontfire- oder Downfire-Woofer einsetzen zu können. Auch die Möglichkeit, den LFE drahtlos in die heimische Anlage zu integrieren, ist hier natürlich ebenfalls gegeben. […] Die Bedienelemente beinhalten die Einstellung für Phase, Pegel, Bass Boost (bei 60 und 80 Hz) sowie die Auswahl, ob der Subwoofer kabelgebunden oder drahtlos betrieben wird. […] Ein optionales Wireless Modul ist nicht notwendig, sondern direkt im Woofer integriert.“

„Wird Tiefton gefordert, ist er flink zur Stelle und liefert sowohl fundiertes Volumen als auch zupackende Kraft. Dabei werden darüberliegende Frequenzbereiche nicht negativ beeinflusst oder gar überlagert. […] Die Lautsprecherkomponenten arbeiten äußerst harmonisch zusammen, der Teufel Subwoofer wird hier keinesfalls als Außenstehender wahrgenommen, sondern fügt sich hervorragend in die Gesamtkomposition ein. […] Wirklich erstaunlich ist, und hier spielt der Subwoofer weit über seine Preisklasse hinaus, wie pegelfest und souverän sich der Teufel T 10 gibt. Pegel, die jenseits von jeglicher Wohnzimmertauglichkeit liegen und bei denen selbst der Nachbar noch jede einzelne Bassdrum mitverfolgen kann, lassen den T 10 kalt. Ohne mit der Wimper zu zucken geht er selbst härteste Einsätze mit und schlägt dabei nicht an. […] Auch hohe atmosphärische Dichte bei langen Bässen und pulsierenden Fundamenten, […] sind für den […] kompakten Berliner Teufel kein Problem. […] Der Teufel Subwoofer ist bei harten Bässen stets flink und präzise zur Stelle und setzt sowohl Kickbässe als auch tiefer liegende, voluminöse Tieftonelemente ausgezeichnet um.“

„[…] Kräftiger, sauberer spielend und mit mehr Tiefgang versehen, kann man den T 10 durchaus auch fürs dedizierte Heimkino engagieren. […] Flexibel einzusetzen als Frontfire-Bassist oder Downfire-Subwoofer, […]. […] erzielt der aktive Subwoofer aus Berlin ein erstklassiges Test-Resultat.“

„Preiswertes Berliner Kraftpaket mit […] erstklassiger Akustik – zum unschlagbaren Preis“
Zum ganzen Test
So bewerten Kunden dieses Produkt
Auf unserer Website werden Cookies verwendet
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und relevante Werbeanzeigen zu schalten, verwenden wir auf unserer Seite Funktions-, Analyse- und Werbe-Cookies und ähnliche Technologien, die von Lautsprecher Teufel oder Dritten bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie in unserer Cookie-Richtlinie, wo Sie Ihre Cookie-Einstellung verwalten und das Opt-Out wählen können. Durch Klicken auf das X-Symbol oder durch die weitere Nutzung dieser Website (zum Beispiel durch Klicken auf einen Link auf dieser Website) stimmen Sie der Platzierung dieser Cookies zu.